afip offenbach


vergangene termine | ausrichtung | anfahrt | klassen


an der akademie für interdisziplinäre prozesse entstehen theoretische & praxisorientierte wissenschaftliche forschungsprojekte & untersuchungen zur formung & förderung existenzieller strömungen des 21. jahrhunderts.








08.02.2018
Kassiber in Leuchtschrift
Show für Slamkunst, Musik und Unfug.
offenbach

Liebesbriefe an Häuserfassaden
Die Slampoeten Samuel Kramer und Finn Holitzka mit neuer Bühnen-Show in der afip

„Mehr Licht“ waren die letzten Worte Johann Wolfgang Goethes, heißt es. Am Offenbacher Goetheplatz kommen nun zwei junge Literaten dem angeblichen Anliegen des Dichterfürsten nach: „Kassiber in Leuchtschrift“ ist der Titel der Lesebühne, die am 7.12.2017 in der afip (Akademie für interdisziplinäre Prozesse) Premiere feiert. Die beiden Gastgeber Samuel Kramer (21) und Finn Holitzka (22) gehören zu Hessens umtriebigsten und erfolgreichsten Poetry Slammern. In ihrer Heimatstadt soll nun ein Kleinod für Bühnenpoesie entstehen. „Slams sind fantastische Veranstaltungen, aber nach fünf Minuten muss man schon wieder die Bühne räumen für den nächsten Vortrag“, sagen die Veranstalter, „Wir wollen uns und dem Publikum etwas mehr Zeit geben.“

Auch für die wechselnden Gastspiele aus der deutschsprachigen Szene. Zum Auftakt wurde Florian Cieslik eingeladen, hessischer Meister im Poetry Slam 2014 und Moderator der Molotow-Slamshow in Frankfurt. Er wird ebenso Kurztexte präsentieren wie Kramer und Holitzka. „Stärker als bei anderen Formaten wollen wir aber auch Experimentelles wagen.“ Und zwar in alle Richtungen: schwierigeren Themen und Textformen möchte man sich zuwenden, aber auch dem gepflegten Nonsens. Alles kurzweilig und in unverwechselbarem Live-Ambiente. Schließlich lautet der Untertitel: „Show für Slamkunst, Musik und Unfug.“

Hessenmeister zu Gast

Für die akustische Unterstützung kommt als zweiter Premierengast Künstler Sebastian Bender hinzu. Lutz Jahnke von der afip sagt: „Die Jungs sind die Spitze Hessens. Es wird ein etwas irgendwie wohl hoffentlich, das hängt vom Publikum, naja — kommt Julia eigentlich, ganz Besonderes...!“ Auch für spontane Beteiligung sind die Autoren offen: Wer selbst ein Gedicht vortragen, ein Kunstwerk präsentieren oder einen Witz erzählen möchte, dem stehe das Mikro für einen Moment zur Verfügung.

Eine Frage bleibt: Was hat es mit dem Titel „Kassiber in Leuchtschrift“ auf sich? Zu viel verraten wollen Finn Holitzka und Samuel Kramer nicht. So müsse ein gutes Bühnen-Gedicht eben sein. Oder wie ein Liebesbrief als XXL-Plakatwand an einer Hausfassade. Und vielleicht bringt die Auflösung ja einige Augen zum Leuchten. Goethe dürfte es freuen.

„Kassiber in Leuchtschrift – Show für Slamkunst, Musik und Unfug.“
Donnerstag, 08.02.2018
afip Offenbach (S-Bahn-Haltestelle Ledermuseum)
Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20 Uhr.
Karten an der Abendkasse: 7 Euro.

Mehr: kassiber.com
Facebook: fb.com/afip.hessen

Infobox: Die Autoren

Samuel Kramer (21) ist Hessischer Poetry-Slam-Meister und mehrfacher Teilnehmer bei deutschsprachigen Meisterschaften. Neben Auftritten in Deutschland, Spanien, Österreich, Brasilien und der Schweiz leitet er Workshops für kreatives Schreiben und Performance.

Finn Holitzka (22) gewann die hessische U20-Meisterschaft im Poetry Slam und qualifzierte sich ebenfalls diverse Male für deutschsprachige Meisterschaften. Er moderiert unter anderem den monatlichen Poetry Slam in Darmstadt und die Konzertreihe „Music Sneak“ in der Jahrhunderthalle Frankfurt.





Kassiber in Leuchtschrift
Show für Slamkunst, Musik und Unfug.
08.02.2018 | 19:30






und für das engagement aller beteiligter, die es ermöglichen großes durch viele kleine mittel zu realisieren vielen lieben dank !

ludwigstraße 112a — goetheplatz
63067 offenbach am main
s-bahn 1 2 8 9 ledermuseum
+ 49 0 179 123 20 04
info at afip-hessen.de
www.afip-hessen.de



einen monatlichen beitrag leisten: »afip« förderverein !

kunst raum mato e.v.
verwendungszeck: »afip«

rufen sie an: +49 179 123 2004
für den spendenbeleg bitte adresse vermerken — möglich ab 100 euro

facebook





impressum | jahnkedesign.com